Das Glück auf meinem Konto

10 Dinge die (mich) glücklich machen…

Um die Welt reisen, Zeit mit der Familie oder den Freunden verbringen, nachts um die Häuser ziehen, im Regen Tanzen, gesund sein, das große Geld verdienen, mit der neuen Staffel der Lieblingsserie beginnen, nach einem anstrengenden Tag in die Kissen sinken oder einfach mal und mit voller Absicht nichts tun…Es gibt unzählige und unterschiedliche kleine und große Dinge, die uns glücklich machen. Viele davon durften wir schon erleben, manche gehören fest zu unserem Alltag und so einige hält die Zukunft noch für uns bereit. Oft ist uns wahrscheinlich gar nicht bewusst, dass unser Glückskonto gut gefüllt ist.

Es gibt Momente (zum Beispiel Tage an denen zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang so rein gar nichts richtig klappt), da erwische ich mich selbst bei Gedanken wie „Hätte ich doch…“, „Könnte ich doch…“, „Wäre ich doch…“. Immer dann hole ich meine imaginäre „Darum bin ich glücklich“-Liste hervor und werfe einen gründlichen Blick darauf. Und was soll ich sagen, es wirkt. Ich bin glücklich, nicht nur im Großen und Ganzen, auch im Kleinen. Natürlich nicht immer und nicht immer gleich stark, aber diese Momentaufnahmen gehören schließlich zum Leben dazu.

Natürlich haben wir alle ganz verschiedene und individuelle Definitionen vom Glücklichsein und das ist auch gut so. Ich habe mal spontan zehn Dinge von meiner „Liste“ aufgeschrieben (geordnet nach Wichtigkeit ist die übrigens nicht):

1. Sonnenlicht

Schon beim Aufstehen macht es den Unterschied, beflügelt jeden Schritt vor die Haustür und lässt mich abends mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Immer wenn die Sonne scheint verwandle ich mich in eine Sonnenblume, halte mein Gesicht gen Himmel und könnte den ganzen Tag so verharren.

2. Vorfreude

Sie ist mein Antrieb und meine Motivation. Egal ob Urlaub, ein Ausflug an die See, oder der nächste Kinobesuch. Mit Vorfreude ist alles viel schöner. Oft erledige ich sehr viel mehr Dinge an einem Tag, nur weil es etwas gibt vorauf ich mich freue.

3. Dankbarkeit

Ist wichtig  und macht das Leben leichter. Morgens versuche ich deshalb immer erst an die Haben-Seite auf meinem Glückskonto zu denken und dankbar zu sein, anstatt im Kopf alle anstehenden Erledigungen durchzugehen. Das ist ein viel entspannterer Start in den Tag.

4. Zeit mit den Lieblingsmenschen verbringen

Das bedarf wohl nicht vieler Worte, das macht automatisch glücklich. Meine Oma vor lachen in Tränen ausbrechen zu sehen, nur weil ein Witz sie aus der Fassung bringt, ist mehr als Gold wert.

5. Spieleabende

Klingt komisch? Ist aber so. Einfach ein paar Leute zusammentrommeln und spielen was das Zeug hält. Ganz viel Spaß und gute Laune inklusive.

6. Spazieren gehen

Klingt noch komischer? Ist aber auch so. Wenn ich spazieren gehe versuche ich mich nur auf meine Umgebung zu konzentrieren und den Kopf frei zu kriegen. Daheim ist dann wieder mehr Platz im Oberstübchen.

 

7. Schreiben

Manchmal kann ich gar nicht anders und muss zu Papier und Stift greifen (oder meinen Laptop anschmeißen). Was am Ende dabei rauskommt ist oft offen. Am schönsten ist das Gefühl mit einem Text, einem Gedicht oder einer Geschichte rundum zufrieden zu sein.

8. Zeit für mich

Ich bin gerne von anderen umgeben, aber genauso gerne habe ich auch mal Zeit für mich. Egal ob es Sachen für die Uni zu tun gibt, ein neuer Blogbeitrag auf die Fertigstellung wartet, die aktuelle Serie, oder das aktuelle Buch ihr Suchtpotenzial entfaltet hat, oder die Nägel eine neue Lackierung benötigen, ein bisschen Ruhe tut immer gut.

9. To-do-Listen abhaken

Vor kurzem habe ich mir einen schicken Tischplaner gekauft, in den ich alles eintrage was die Woche über so anfällt. Der Vorteil: Es liegen nicht mehr unzählige lose To-do-Listen auf meinem Schreibtisch und hinter die einzelnen Punkte einen Haken zu setzten ist einfach ein tolles Gefühl.

10. Hamburg

In Hamburg zu wohnen macht mich glücklich. Es gibt immer was zu erleben, immer was zu sehen, immer einen Ort zum Entspannen. Ich mag die Gelassenheit der Menschen und das immer schle… äh gute Wetter.

So, das war es erst einmal von mir. Natürlich ist diese Liste nicht vollständig, aber es wäre ja auch schade wenn. Bleibt nur noch eine Frage offen: Welche Dinge machen euch glücklich? Lasst mir gern ein Kommentar da, oder schreibt mir an tatjana@hakunamata.blog.

3 Kommentare zu „Das Glück auf meinem Konto

  1. Eine sehr schöne Liste! Vor allem an einem so doofen Tag wie heute. Da fällt es mir gerade echt schwer etwas auf der „glücklich-Seite“ zu finden. Ich hab was: Ich bin glücklich darüber, dass mein Bett bereits auf mich wartet 😀
    xoxo Jil

    Gefällt 1 Person

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s